Archiv der Kategorie 'Presse'

Kiel: 100 für das HaK SE / Prozess vertagt

+++ Bis zu 100 Unterstützer_innen auf morgendlicher Soli-Demo für das Segeberger Jugendkulturzentrum Hotel am Kalkberg zum Landgericht Kiel +++ Prozess behandelt nur Detailfragen: Entscheidung über Räumungsklage vertagt +++ Stadt Segeberg bleibt bei engstirnig-autoritärer Linie +++ Forderung nach Rückkehr der Stadt an den Verhandlungstisch wird lauter +++

(mehr…)

Infoarchiv Norderstedt, 20.6.2012: Unterstützung für das HaK

30 Gruppen unterzeichnen den Aufruf „Stay HaK“

Infoarchiv Norderstedt | Rund 30 überwiegend linksalternative Gruppen und Organisationen haben einen Aufruf zum Erhalt des alternativen Jugend- und Kulturzentrums Hotel am Kalkberg in Bad Segeberg unterzeichnet, darunter das Soziale Zentrum (SZ) aus Norderstedt.

(mehr…)

RLS-SH| 18.6.2012: 21. Juni – Li(e)ber anders! STAY HaK! 19:30 Uhr

Info- und Mobiveranstaltung Zur Situation des selbstverwalteten Jugend- und Kulturzentrums Hotel am Kalkberg& zur Demonstration am 19.7. (9 Uhr Kiel Hbf) zum Landgericht Kiel anlässlich der Verhandlung der Räumungsklage der Stadt Bad Segeberg gegen das HaK

Donnerstag | 21. Juni 2012 | 19:30 Uhr | Li(e)ber Anders | Iltisstraße 34, Kiel

Seit über 10 Jahren fungiert ein veraltertes, jahrzehntelang leerstehendes Hotelgebäude am Bad Segeberger Kalkberg als eine wichtige Instanz der Bad Segeberger Jugendkultur: Mit enormen Engagement und unendlicher Klein- und Schwerstarbeit haben die Aktiven rund um das Hotel am Kalkberg, kurz HaK, einen Ort geschaffen, der Raum gibt für Konzerte, Theater, Workshops, abendliches Beisammensein und politische Kultur.

Das alles geschah komplett ohne die federführende Mitwirkung eines staatlichen Kulturdezernats oder eines profitorien-tierten Event-Unternehmens. Unkommerziell& ehrenamtlich wurde hier Selbstorganisation und Selbstverwirklichung über ein Jahrzehnt erprobt und gelebt.

(mehr…)

KN-Online, 21.5.2012: Erneut Kampagne für das HaK

„Freiraumplenum“ unterstützt Segeberger Jugendzentrum

Mietvertrag schon vor Monaten gekündigt, Räumungsklage in erster Instanz bestätigt, Kommunalpolitik geschlossen gegen das Projekt, Bürgerbegehren einer „Mütter-Initiative“ gescheitert: Angesichts dieser Ausgangslage kommt eine erneute Solidaritätskampagne zum Erhalt des selbstverwalteten Bad Segeberger Jugendzentrums Hotel am Kalkberg (HaK) doch ein wenig überraschend.

(mehr…)